X Inhalt
Grundeinstellungen
Im Fenster Grundeinstellungen legen Sie Werte fest, die sich nur selten ändern. Vorbelegungen, die Sie in jedem Turnier in anderen Fenstern überschreiben können sind:
- Standard-Spielertabelle
- die Standard-Turnierform
- der Standard-Turnierleiter
- Boards pro Runde im Paar- und Teamturnier
- Anzahl Runden im Paar- und Teamturnier

Die anderen Werte können nur hier eingestellt werden und nicht pro Turnier.
Es gibt keinen Pflichteintrag.

DBV-Mitgliederliste in diese Tabelle einfügen
Sie können die Mitgliederliste Ihres Clubs von der Seite des DBV laden.
Klicken Sie auf der DBV-Seite links auf 'Mein DBV' oder 'Login Datenbank' und nach dem Login links unten (unter 'Club') auf 'Suche'. Rechts des Blockes 'Club-Funktionäre' sehen Sie den Link 'Liste aller Mitglieder (Tabelle)'. Damit können Sie die Mitgliederliste Ihres Clubs auf Ihren Rechner laden. Diese Liste kann als Spielerauswahlliste in Topscore importiert werden indem Sie nach dem Download auf diese Schaltfläche klicken und die heruntergeladene Datei auswählen.

Standard-Spielertabelle:
Legen Sie fest, welche Spielernamen-Tabelle beim Anlegen eines Turnier vorbelegt sein soll. Neue Tabellen erzeugen Sie direkt beim Turnier unter 'Extras'.

Tischgeld Mitglieder/Gäste:
Topscore unterstützt Sie beim Kassieren des Tischgeldes. Wenn Sie hier Werte eintragen, können Sie in der Teilnehmermaske in den Spalten €1 und €2 mit der Leertaste durch diese Beträge blättern. Außerdem werden Werte, die von den vorbelegten abweichen, farblich markiert.

NumLock-Automatik benutzen:
Topscore schaltet in Feldern, die eine nummerische Eingabe erwarten, den Nummernblock der Tastatur in den Zahlenmodus und beim Verlassen eines solchen Feldes wieder in den Modus, der beim Starten von Topscore aktiviert war. Das kann bei Notebooks ohne Nummernblock sehr verwirrend sein. Aktivieren Sie diese Option bei Tastaturen mit Extra-Nummernblock, sofern Sie die Zahlen damit eingeben aber gelegentlich aus Versehen den Block ausschalten.

Wenn Sie einen Haken bei 'Sandkasten mit Extraboardsatz' setzen, werden beim Teamturnier im Schweizer System zwei Boardsätze benutzt. Beide beginnen mit der Boardnummer "1". Wenn Sie das Feld nicht markieren, wird außerhalb des Sandkastens die erste freie Boardnummer vergeben. Dieser Eintrag muss nur korrekt sein, wenn Sie mit Tischgeräten spielen, da die Boardnummern außerhalb des Sandkastens sonst ohne Belang sind.


Movements
Um ein Movement zu bearbeiten, wählen Sie es aus und klicken auf 'bearbeiten'.
Bei Topscore-Online klicken Sie einfach nur auf die Zeile mit dem Movement.
Der Name setzt sich zusammen aus dem Typ, der Tisch- und Rundenzahl und 'Typ' plus einem Buchstaben zur Kennung.
Sie können die Movement-Tabelle filtern nach 'Howell', 'Individual', 'Mitchell' und Team.
Wenn Sie vermeiden wollen beim Turnier aus Versehen Movements einzusetzen die Sie nicht mögen, können Sie diese Movements deaktivieren. Sie erscheinen dann in der Auswahlliste grau.
Im Fenster Movement können Sie auch Tisch- und Laufkarten drucken.

Topscore Smart
Sowohl bei Topscore für Windows als auch bei Topscore Online können Sie die Ergebnisse an den Tischen mit Smartphones oder kleinen Tablett-Computern erfassen und per WLAN->>Router->Internet oder direktem Internetzugriff an den Hauptcomputer senden (bei Topscore für Windows nur WLAN). Wenn Sie dies wollen, müssen Sie hier einen Haken setzen.
'Ausspielkarte erfassen' und 'Teilung erfassen' sind selbsterklärend.
Einen Turnierleiterschlüssel sollten Sie angeben, um die Sicherheit zu erhöhen. Damit können Sie verhindern, dass nicht Berechtigte Daten einspielen. Der Schlüssel muss z.B. eingegeben werden, wenn ein neues Gerät Daten für einen Tisch abliefert, nachdem bereits ein anderes Gerät an diesem Tisch angemeldet ist. Auch das Zurückgehen zu einer abgeschlossenen Runde an einem Tischgerät erfordert die Eingabe des Schlüssels.
'1 Gerät pro Paar' bedeutet: Jedes Paar verfügt über ein eigenes, dann wohl im allgemeinen privates Gerät. Es wird auf wenig Akzeptanz stoßen, wenn Spieler ihre privaten, teuren Geräte an Tischen liegen lassen sollen, an denen sie nicht selbst spielen. Dies wird mit der Option vermieden, bei der allerdings doppelt so viele Geräte benötigt werden. Ein weiter Vorteil dieses Ansatzes ist, dass das Laden der Akkus in der Verantwortung der Spieler liegt.
Ein interessanter Einsatz könnte auch ein Kneipen-Turnier sein.
Beim Ausfall eines Gerätes z.B. wegen eines leeren Akkus ist es ganz einfach dieses zu ersetzen. Nach Wahl von Gruppe und Tisch und Eingabe des Turnierleiterschlüssels setzt das Gerät genau da fort, wo das ausgetauschte ausgefallen ist.

Bridgemates
Wenn Sie mit Bridgemates scoren wollen, müssen Sie hier eine Markierung setzen. Sie sollten unbedingt auch den 'Pfad zur Datei bmpro.exe' angeben. Nur Profies, die die Bridgematesoftware nicht im Clubmodus betreiben und vielleicht mehrere Server oder Rechner parallel einsetzen und die Software BCS vollständig selbst bedienen wollen, müssen dieses Feld leer lassen.

Ergebnisupload zur Homepage
Hier stellen Sie die Daten ein die Topscore wissen muss, um später mit einem Klick Ihre Ergebnisse auf Ihrer Homepage zu veröffentlichen. Das funktioniert natürlich nur, wenn Ihre Homepage bei uns gehostet ist. Sie müssen Ihren Domainnamen angeben (z.B. bridgeclub-neustadt.de) und die Login-Daten eines Clubmitgliedes, dem das Recht 'Ergebnisse zum Server senden' eingeräumt wurde.
Wenn Sie einen Haken bei der Option 'Sofort senden bei Ergebnisanzeige (nach Rückfrage)' setzen, werden Sie beim Aufruf der Ergebnisse gefragt, ob diese sofort ins Internet gesendet werden sollen. So können Sie die Veröffentlichung nicht vergessen. Da Sie die Ergebnisse beliebig oft senden können, spielt es auch keine Rolle, ob Sie noch Korrekturen vornehmen und dann die Ergebnisse wieder aufrufen und noch einmal senden.
Ein Haken bei der Option 'Zusätzlich Turnierdaten zum Server exportieren' bewirkt, dass Topscore das aktuelle Turnier exportiert (identisch mit der Funktion 'Für andere Computer') und die Datei sofort ebenfalls zum Server sendet. Benutzer mit dem Recht zum Hochladen von Ergebnissen sehen dann auf der Ergebnisseite im Internet unterhalb der Ergebnisliste hinter jedem Datum einen kleinen Pfeil, mit dem Sie die exportierten Turnierdaten herunterladen können. Diese können Sie dann z.B. zu Hause auf Ihrem Computer importieren.

Lizenzdatei
Diese Funktion vereinfacht die Installation einer Lizenzdatei. Wenn Sie per Telefon oder E-Mail einen Code erhalten haben, geben Sie diesen in das Eingabefenster ein, das sich nach dem Klick auf 'Lizenzdatei' öffnet. Klicken Sie dann auf 'Fertig'.
Wenn Sie auf 'Abbrechen' klicken, öffnet sich die aktuelle Lizenzdatei zur Bearbeitung.

Update
Wenn Sie auf 'Update' klicken, prüft Topscore, ob im Internet aktuellere Dateien existieren. Nach der Überprüfung werden Sie gefragt, ob die neuen Versionen heruntergeladen werden sollen. Sagen Sie 'J'a, werden automatisch die geänderten Dateien gesucht und installiert. Wenn auch die Programmdatei betroffen ist, wird danach automatisch Topscore neu gestartet.
Versehen Sie Dateien mit einem Schreibschutz, die nie aktualisiert werden sollen. Das kann z.B. Sinn machen, wenn Sie ein Formular auf Ihre Bedürfnisse angepasst oder Movements bearbeitet haben.
Wenn Ihr Computer mit dem Internet verbunden ist, prüft Topscore bei jedem Programmstart, ob es eine neue Programmversion gibt und zeigt einen Hinweis dazu an. Diese automatische Prüfung können Sie abschalten, wenn Sie den Haken in 'AutoUpdate' entfernen. (Speichern nicht vergessen)

Datenverzeichnis
Unten gibt es eine Schaltfläche 'Datenverzeichnis öffnen'. Damit öffnen Sie ein Explorerfenster, welches das Datenverzeichnis von Topscore anzeigt. Das ist bis Windows XP: \Dokumente und Einstellungen\Benutzername\Eigene Dateien\Topscore
und ab Vista: \Benutzer\Öffentlich\Topscore


Alle Tipps wieder anzeigen
Das Programm gibt an verschiedenen Stellen Tipps, die Sie einzeln abschalten können. Um wieder alle Tipps anzuzeigen, weil z.B. der Programmbediener gewechselt hat, klicken Sie auf diese Schaltfläche und starten Sie Topscore neu.

Auf Seite 2 finden Sie bei Topscore für Windows:

Akustische Signale
Sie können für folgende Situationen akustische Signale festlegen:
-Spielzeit der Runde abgelaufen. Wenn die offizielle Spielzeit einer Runde abgelaufen ist, ertönt dieses Signal. Dazu muss die Bridgeuhr aktiviert sein oder Sie spielen mit Tischgeräten.
Nur beim Spielen mit Tischgeräten sinnvoll sind die folgenden Signale:
Für Mitchell-Turniere:
-Hammelsprung jetzt (ertönt vor dem Hammelsprung, wenn das Ergebnis des vorletzten Boards der Runde ankommt.
-Scrambeln jetzt (dto., aber vor dem Scrambeln)
-Runde komplett fertig (Alle Ergebnisse sind eingetroffen, Topscore wechselt automatisch zur nächsten Runde)
Da Sie beliebige Sound-Dateien vom Typ WAV verwenden dürfen, können Sie auch Eigenproduktionen eintragen, z.B. den Ruf 'Jetzt springen' oder 'Wechseln'.

Rundenzeit
Topscore kann während des Turniers eine Uhr anzeigen und nach Ablauf der Runden-Zeit ein Signal erzeugen. Geben Sie hier die Zeit für Runden mit 1 bis 6 Boards an. Für die erste Runde wird automatisch eine Minute für das Mischen addiert.
Aktuell lautet die Formel für die Rundenzeit, die vom DBV vorgegeben ist: Boards x 7 Minuten + 3 Minuten.

Direkte Manipulation der Datenbank
Alle Befehle, die in dieser Zeile eingegeben werden, greifen direkt auf die Datenbank zu. Dies ist im Allgemeinen nicht notwendig. Aber mit telefonischer Hilfestellung oder Anleitung per E-Mail können einige Defekte repariert werden.

Formular bearbeiten
Wenn Sie diese Funktion aufrufen, müssen Sie einen Formularnamen zur Bearbeitung auswählen. Sie können dann in einem relativ kleinen Rahmen die Ausdrucke verändern oder einen bestimmten Drucker zuweisen. Mehr dazu siehe hier.

Klicken Sie auf 'Fertig', um die Änderungen zu speichern und das Fenster zu schließen.